Über mich

aus dem Nähkästchen...

Hallo! Ich bin Verena und in meinem Lieblingsleben in meiner Wahlheimat Berlin angekommen.

 

Kreativität - sie begleitet mich bereits mein ganzes Leben. Schon als kleines Mädchen brauchte ich nicht mehr als eine Schere, Kleber & buntes Papier und konnte mich damit stundenlang & in aller Seelenruhe beschäftigen. Die kleine Verena war dabei so ausgeglichen und so sehr sie selbst. Ein Mädchen, das viel lachte, unendlich viel Hoffnung in sich trug & eine blühende Phantasie besaß. 

 

Die Tatsache, dass ich mit meinen Händen Dinge kreieren und damit Neues erschaffen kann, hat mich schon immer mit Ruhe & innerem Frieden erfüllt. Denn ich war auch ein Mädchen, das irgendwann viele Ängste in sich trug. Mir half die Kreativität, mich in meiner ganz eigenen Welt, mit meinem ganz eigenen Glauben, wohlfühlen & zurückziehen zu können. Denn viele Stimmen um mich herum empfand ich als zu laut, zu dominant & oft auch als ungerecht.

 

Mit meinen Händen kreativ zu sein schenkt mir noch heute frische Energie, Kraft & erdet mich. Das kreativ sein bringt mich jedes Mal aufs Neue zurück zu mir selbst - in meine Mitte, in meine innere Balance.

 

 

...


Meine Ängste begleiteten mich bis in mein erwachsenes Ich. Mit den Jahren habe ich aber immer mehr über meine Ängste gelernt und weshalb ich sie in mir hatte. Die schöne Absicht, welche die Angst hat, ist ja die, dass sie Dich beschützen möchte. Wie ein samtweicher Kokon, in dem Du steckst. Er schützt Dich zwar vor Ecken & Kanten, die in Deinem Leben lauern könnten, aber sei Dir gewiss, dass - mich - genau diese Ecken & Kanten haben wachsen lassen. Sie waren es, die mir meinen Herzensweg geebnet haben. Es waren tatsächlich nicht die schönen Dinge, die mir passiert sind. Sondern immer die großen & schweren Herausforderungen, die mich haben erkennen lassen, wieviele Wunder in mir stecken. Wie viel Kraft ich habe & wie groß mein Mut ist, den ich immer wieder aufgebracht habe. So konnte ich die wunderschönen Erlebnisse viel mehr in mein Herz lassen und mich somit auch immer mehr mit weit geöffnetem Herzen der Welt zeigen und Heilung finden.

 

 

"

Mut ist nicht die Abwesenheit von Angst,

sondern vielmehr die Tatsache,

die Dinge trotzdem zu tun,

auch wenn man Angst hat.

 

"

 

Es gab die verschiedensten kleinen & großen Herausforderungen in meinem Leben, denen ich mich stellen musste. Sei es, endlich Nein sagen zu lernen oder mich selbst liebevoller zu behandeln. Nicht immer nur für andere da zu sein, sondern auch für mich. Zu lernen, dass ich selbst der wichtigste Mensch in meinem Leben bin. Die Erkenntnis, dass nur wenn meine Akkus aufgeladen sind und ich glücklich & authentisch bin, es an andere weiter geben kann.

 

Einer meiner ersten großen Herausforderungen war meine jahrelange Aufarbeitung der Erfahrung mit meiner Oma, die mich schon als kleines Kind auf unschöne Weise hat spüren lassen, dass ich nicht gut genug bin. Denn ich war in ihren Augen nur ein Mädchen. Heute habe ich zum großen Teil meinen Frieden damit schließen können, was mich jedoch jahrelange innere Arbeit gekostet hat. Im Jahr 2012 starb meine Mama viel zu früh durch eine unheilbare & seltene Krankheit. Das hat mich stark geprägt, aber auch erkennen lassen, dass ich auf die Frage nach dem Warum niemals eine Antwort bekommen werde. Stattdessen habe ich gelernt, die Dinge anzunehmen & allem, was geschieht - so auch dem Tod - mit Liebe zu begegnen. Selbstverständlich vermisse ich meine Mama jeden Tag. Und doch wäre mein heutiges Leben sicherlich ein ganz anderes, wenn sie noch da wäre. Sie hat mir beigebracht, stets auf meine Intuition & auf mein Bauchgefühl zu hören. Sie hat so sehr an mich geglaubt und ich habe das Gefühl, durch ihren Tod habe ich Heilung für meine Mama, als auch für mich finden können. Auch sie hat mir meinen Weg geebnet. Und den gehe ich jetzt weiter - für sie und für mich.

 

Das Jahr 2019 war ein ganz Besonderes für mich. Ich orientierte mich neu im Job, weil ich nicht mehr glücklich mit dem war, was ich täglich tat. Zudem gründete ich im April 2019 Herzzauber Coaching und fing an, erste Workshops & Coachings zu geben. Und dann, im November 2019, fühlte ich einen Knoten in meiner Brust. Ich hatte Brustkrebs. Diese Erfahrung war die dritte große Herausforderung in meinem Leben.

 

 

Alle Guten Dinge sind Drei!

 

 

Ich verrate Dir etwas, das ich auch von Herzen so fühle: Alles war das Beste, was mir passieren konnte. Ich fühle es sehr, dass ich durch meine Krankheit all den bisherigen Schmerz, die Trauer & unschönen Erfahrungen endlich loslassen konnte. All das hatte sich in meiner linken Brust - auf der Herzseite - in Form eines Tumors gesammelt. Es war Zeit geworden, neue - nämlich meine - Wege zu gehen. Frei von allen inneren & äußeren Zweifeln, die das Leben so mit sich bringt. 

 

Die 16 Monate, die es gebraucht hat, um gesund zu werden, waren wohl die Intensivsten. Ich bin in einem völlig neuen Leben zuhause angekommen. Denn als ich die Diagnose Mammakarzinom bekam, konnte ich zum ersten Mal aus vollem Herzen annehmen. Und zwar alles. Ich konnte auf das vertrauen, was in mir steckte und vor mir lag. Ich konnte spüren, dass das Universum mir nur Gutes möchte. Dass es Zeit geworden war, ich selbst zu sein. Ganz wahrhaftig ich selbst.  Und es war Magie um mich herum. Alle meine großen Herzenswünsche haben sich Schritt für Schritt erfüllt. Ich glaube nur deshalb, weil ich meine Krankheit annehmen konnte & nicht gegen sie gekämpft habe. Denn das musste ich gar nicht, sie ist ja in mir selbst & durch mich entstanden. Ich würde also gegen mich selbst kämpfen. Und das wollte ich nicht. Ich nannte meinen Tumor Egon, er durfte für eine kleine Weile bleiben, Tee trinken und wurde mit viel Liebe weggeschmolzen. So gestaltete sich mein neues Leben, welches ich mir zuvor in den schönsten Farben ausgemalt hatte.

 

Um an den Punkt zu kommen, mich selbst anzunehmen, lieben zu lernen und wertvoll als Mädchen & Frau zu fühlen, hat eben diese viele Jahre innere Arbeit gebraucht. Und der Weg ist längst nicht vorbei. Aber er bringt mich stets bis weit über meine Grenzen. Ich musste Schmerz zulassen und immer wieder ehrlich in das Unschöne blicken. Ich habe mir das größte Geschenk gemacht, nämlich mich selbst kennen und mich als meine beste Freundin lieben gelernt. Ich bin dankbar für den Mut und die Kraft, die ich dafür aufgebracht habe. Ich bin stolz auf meinen unerschütterlichen Glauben an das Gute. Auf meine Hoffnung und all die Liebe in meinem Herz. Es ist so schön, all das teilen & zeigen zu können.

 

Auf meinem Blog erzähle ich Dir von meiner Krebsreise und teile mit Dir meine Erfahrungen. Wenn Du stöbern magst, findest Du HIER alle Geschichten.

 

 

Lass´ mal selber an uns glauben & erinnere Dich daran, wie Du als kleines Mädchen warst.

 

 

Mir ist bewusst, dass ich sehr offen & ehrlich über mein Leben schreibe. Mir ist es ein Herzensanliegen, Dir zu zeigen, dass es so viele verschiedene Herzenswege gibt. Und dass Du alles, was Du Dir wünschst, bereits in Dir trägst. Ich möchte Dich darin unterstützen, Deinen eigenen Herzensweg zu finden & zu gehen. Das Gefühl der Heilung & das Sichtbar werden lassen Deiner Kraft & Energie - diesen (Herz)Zauber - möchte ich an Dich weitergeben. Genau deswegen habe ich Herzzauber Coaching gegründet. 

 

 

Meine Mission ist es,

Frauen mit Liebe & durch Erfüllung

dabei zu unterstützen,

anzunehmen,

zu vertrauen

und

zu beginnen.

 

 

Durch die Kreativität kannst Du Dein Inneres nach Außen tragen und sichtbar werden lassen. Egal, ob es Dir gut geht oder nicht. Das, was dabei entsteht, ist wunderschön, kunterbunt und strahlt in Deinen Lieblingsfarben. Dabei siehst Du stets, was alles in Dir steckt. Deine Schönheit & Phantasie, Deine Träume & Sehnsüchte und all Dein Potential. Ich freue mich sehr, wenn ich dabei an Deiner Seite sein darf!

 

Als Herzenswegbegleiterin, Coach und in meinen kunterbunten Workshops.

 

Ich freue mich riesig auf Dich!

Verena

Wenn Du mehr von mir lesen magst, folge mir auf Instagram!